US Meldungen über Belastungen im Gesundheitssystem durch Bürokratie

Wer an explodierende Gesundheitskosten denkt, wird in erster Linie Medikamentenkosten und in zweiter Linie Spitalserrichtungskosten bedenken.

Ein Irrtum: schon seit Jahren wird die massive Belastung in Spital und Ordination durch Mehrfachdokumentation ohne medizinischen Mehrwert zum enormen Problem.

Mit dem Totschlagargument “Qualitätskontrolle” lassen sich wertlose Bürokratiestrukturen in die Patientenversorgung implantieren – und damit wertvolle Arbeitszeit blockieren.

Erschwert wird die Reduktion der Mehrfachdokumentation durch Interventionen der Gesundheitsindustrie und politische Interessensgruppen, die Verwaltungsposten verteilen.

Unten einige interessante Links:

https://www.medicaleconomics.com/business/whats-ruining-medicine-physicians-paperwork-and-administrative-burdens

Das private Versicherungen die Situation aus wirtschaftlichem Eigeninteressen eher nicht verbessern, wird in u.a. Video drastisch erklärt:

Günter Koderhold

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen